Medion Akoya E6418 Handbuch Notebook Md 99620 Manual German

AKOYA E6418 Language

Download Medion Akoya E6418 Handbuch Notebook Md 99620 Manual German

Sponsored links


Download Request Is In Process

39,6 CM/15,6‘‘ NOTEBOOK - Page 1

QR Q Q Q Q R R R R R R R R R R R R R R R R R R R R R R R R R R R R Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q m y h a n s e c o n t r o l . c o m ID: #05006 m y h a n s e c o n t r o l . c o m E R S T E L L T I N D E U T S C H L A N D Anwenderfreundliche Anleitung 39,6 CM/15,6‘‘ NOTEBOOK MEDION® AKOYA® E6418 Bedienungs- anleitung

..

Mit QR-Codes schnell und einfach ans Ziel - Page 2

QR Q Q Q Q R R R R R R R R R R R R R R R R R R R R R R R R R R R R Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Q Egal, ob Sie Produktinformationen, Ersatzteile oder Zubehör benötigen, Anga- ben über Herstellergarantien oder Servicestellen suchen, oder sich bequem eine Video-Anleitung anschauen möchten, mit unseren QR-Codes gelangen Sie kinderleicht ans Ziel. Was sind QR-Codes? QR-Codes (QR = Quick Response) sind grafische Codes, die mithilfe einer Smart- phone-Kamera gelesen werden und beispielsweise einen Link zu einer Internetsei- te oder Ko..

Inhaltsverzeichnis - Page 3

Dok./Rev.-Nr. 99620 E6418 Aldi Süd DE Cover MSN 4005 6012 final Übersicht ...................................................................................... 4 Geräteteile ................................................................................... 6 Zu dieser Bedienungsanleitung ................................................ 10 Sicherheitshinweise ................................................................... 13 Lieferumfang ............................................................................. 23 Betriebs- und Statusanzeigen .......................................

DE - Page 4

4 A 1 2 3 4 5 6 7 8 B 9 DE

..

DE - Page 5

5 C 10 11 12 13 14 D 15 16 17 18 19 20 G DE

..

Geräteteile - Page 6

6 Geräteteile 1 Webcam 2 Webcam LED 3 Mikrofon 4 Display 5 Tastatur 6 Touchpad 7 Betriebs- und Statusanzeigen 8 Ein-/Ausschalter 9 Multimedia Kartenleser 10 Netzadapteranschluss 11 VGA-Anschluss 12 Netzwerkanschluss (LAN) (RJ-45) 13 HDMI-Anschluss 14 USB 3.0-Anschlüsse 15 Ausdioausgang / Headset-Anschluss 16 USB 2.0-Anschlüsse 17 Optisches Laufwerk 18 Auswurftaste optisches Laufwerk 19 Notentnahmeöffnung 20 Öffnung für Kensingtonschloss® DE

..

KUNDENDIENST - Page 7

Inhalt Zu dieser Bedienungsanleitung ........................................................ 10 In dieser Bedienungsanleitung verwendete Symbole und Si- gnalwörter .............................................................................................. 10 Bestimmungsgemäßer Gebrauch ........................................................ 11 Konformitätsinformation ...................................................................... 12 Informationen zu Markenzeichen ....................................................... 12 Sicherheitshinweise ....................................

KUNDENDIENST - Page 8

Dateneingabe ..................................................................................... 32 Tastatur ................................................................................................... 32 Touchpad ............................................................................................... 33 Optisches Laufwerk ........................................................................... 34 Einlegen einer Disc ............................................................................... 34 Discs abspielen / auslesen .................................................

KUNDENDIENST - Page 9

Transport ................................................................................................ 49 Wartung .................................................................................................. 50 Auf-/Umrüstung und Reparatur ........................................................ 51 Hinweise für den Servicetechniker ..................................................... 51 Recycling und Entsorgung ................................................................. 52 Europäische Norm EN 9241-307 Klasse II ........................................... 53 Energy Star® ..

In dieser Bedienungsanleitung verwendete Symbole - Page 10

Zu dieser Bedienungsanleitung Lesen Sie vor der ersten Inbetriebnahme diese Bedienungsanlei- tung gründlich durch und befolgen Sie unbedingt die Sicherheitshinweise! Alle Tätigkeiten an und mit diesem Gerät dürfen nur soweit ausge- führt werden, wie sie in dieser Bedienungsanleitung beschrieben sind. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für den weiteren Ge- brauch auf. Falls Sie das Gerät einmal weitergeben, legen Sie bitte auch diese Bedienungsanleitung dazu. In dieser Bedienungsanleitung verwendete Symbole und Signalwörter GEFAHR! Dieses Signalwort bezeichnet eine Gefährdung mi..

Bestimmungsgemäßer Gebrauch - Page 11

Warnung vor Gefahr durch hohe Lautstärke! Dieses Symbol gibt Ihnen nützliche Zusatzinformationen zum Zusammenbau oder zum Betrieb. Konformitätserklärung (siehe Kapitel „Konformitätserklä- rung“): Mit diesem Symbol markierte Produkte erfüllen die Anforderungen der EG-Richtlinien. Bestimmungsgemäßer Gebrauch Dieses Gerät ist für die Nutzung, Verwaltung und Bearbeitung elektroni- scher Dokumente und Multimediainhalte sowie für digitale Kommunikation bestimmt. Das Gerät ist nur für den privaten und nicht für den industriellen/ kommerziellen Gebrauch bestimmt. Bitte beachten S..

Zu dieser Bedienungsanleitung - Page 12

Konformitätsinformation Mit diesem Gerät wurden folgende Funkausstattungen ausgeliefert: • Wireless LAN • Bluetooth Bedingt durch den 5 GHz-Frequenzbereich der eingebauten Wireless LAN Lösung ist der Gebrauch in allen EU-Ländern nur innerhalb von Gebäuden gestattet. Hiermit erklärt die Medion AG, dass das Produkt mit den folgenden europäi- schen Anforderungen übereinstimmt: • R&TTE Richtline 1999/5/EG • Öko-Design Richtlinie 2009/125/EG • RoHS-Richtlinie 2011/65/EU. Vollständige Konformitätserklärungen sind erhältlich unter www.medion.com/conformity. Informationen..

Gefahren für Kinder und Personen mit eingeschränkter - Page 13

Sicherheitshinweise Gefahren für Kinder und Personen mit eingeschränkter Fähigkeit, Geräte zu bedienen − Dieses Gerät ist nicht dafür bestimmt, durch Personen (ein- schließlich Kinder) mit eingeschränkten physischen, senso- rischen oder geistigen Fähigkeiten oder mangels Erfahrung und/oder mangels Wissen benutzt zu werden, es sei denn, sie werden durch eine für Ihre Sicherheit zuständige Person beaufsichtigt oder erhielten von Ihnen Anweisungen, wie das Gerät zu benutzen ist. − Kinder sollen beaufsichtigt werden, um sicherzustellen, dass sie nicht mit dem Gerät spielen. Kin..

Sicherheitshinweise - Page 14

− Bei optischen Laufwerken (CD/CD-RW/DVD) handelt es sich um Einrichtungen der Laser Klasse 1, sofern diese Geräte in einem geschlossenen Notebook-Gehäuse betrieben werden. Entfer- nen Sie nicht die Abdeckung der Laufwerke, da sonst unsicht- bare Laserstrahlung austritt. − Führen Sie keine Gegenstände durch die Schlitze und Öffnun- gen ins Innere des Notebooks. Diese könnten zu einem elektri- schen Kurzschluss oder gar zu Feuer führen, was die Beschädi- gung Ihres Notebooks zur Folge hat. − Schlitze und Öffnungen des Notebooks dienen der Belüftung. Decken Sie diese Öffnunge..

Sicherheitshinweise - Page 15

− Berühren Sie nicht das Display mit kantigen Gegenständen, um Beschädigungen zu vermeiden. − Heben Sie das Notebook nie am Display hoch, da sonst die Scharniere brechen könnten. − Im Laufe der Zeit kann sich im Inneren des Notebooks Staub ansammeln, der die Kühllammellen verschließt. Das führt dazu, dass sich die Lüfterdrehzahl erhöht und somit auch die Betriebslautstärke Ihres Notebooks. Des Weiteren kann dies zu Überhitzungen und Fehlfunktionen führen. Lassen Sie daher in regelmäßigen Abständen das Innere des Notebooks von Ihrem Service oder einem Fachmann reinigen. ..

Niemals selbst reparieren - Page 16

Niemals selbst reparieren GEFAHR! Stromschlaggefahr! Versuchen Sie auf keinen Fall, das Gerät selbst zu öffnen oder zu re- parieren. − Wenden Sie sich im Störungsfall an das Medion Service Center oder eine andere geeignete Fachwerkstatt, um Gefährdungen zu vermeiden. Datensicherung HINWEIS! Datenverlust! Machen Sie vor jeder Aktualisierung Ihrer Daten Sicherungs- kopien auf externe Speichermedien. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen für Datenverlust und dadurch ent- standene Folgeschäden wird ausgeschlossen. Aufstellungsort − Halten Sie Ihr Notebook und alle angeschlo..

Umgebungsbedingungen - Page 17

− Betreiben Sie das Notebook oder den Netzadapter nicht länge- re Zeit auf Ihrem Schoß oder einem anderen Körperteil, da die Wärmeableitung an der Unterseite zu unangenehmen Erwär- mungen führen kann. − Dieses Gerät ist nicht für den Einsatz an Bildschirmarbeitsplät- zen im Sinne der Bildschirmarbeitsplatzverordnung §2 geeignet. Umgebungsbedingungen − Das Notebook kann bei einer Umgebungstemperatur von 5 °C bis 30 °C und bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 20 % - 80 % (nicht kondensierend) betrieben werden. − Im ausgeschalteten Zustand kann das Notebook bei 0 ..

Sicherheitshinweise - Page 18

Ergonomie Vermeiden Sie Blendwirkungen, Spiegelungen und zu starke Hell-Dunkel-Kontraste, um Ihre Augen zu schonen. Das Notebook soll niemals in unmittelbarer Nähe eines Fensters ste- hen, weil an dieser Stelle der Arbeitsraum durch das Tageslicht am hellsten beleuchtet ist. Diese Helligkeit erschwert die Anpassung der Augen an das dunklere Display. Das Notebook soll stets mit ei- ner zur Fensterfront parallelen Blickrichtung aufgestellt sein. Falsch ist die Aufstellung mit vom Fenster abgewandter Blickrich- tung, da dann Spiegelungen der hellen Fenster im Bildschirm unvermeidbar sind. Ebe..

Sicherheitshinweise - Page 19

Anschließen Beachten Sie nachfolgende Hinweise, um Ihr Notebook ordnungs- gemäß anzuschließen: Stromversorgung GEFAHR! Stromschlaggefahr! Im Inneren des Netzadapters befinden sich stromführende Teile. Bei diesen besteht durch unabsichtlichen Kurzschluss die Gefahr eines elektrischen Schlages oder eines Brandes! − Öffnen Sie nicht das Gehäuse des Netzadapter. − Die Steckdose muss sich in der Nähe des Notebooks befinden und leicht zugänglich sein. − Um die Stromversorgung zu Ihrem Notebook (über Netzad- apter) zu unterbrechen, ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose. − ..

Sicherheitshinweise - Page 20

WARNUNG! Gehörschädigung! Zu große Lautstärke bei der Verwendung von Ohrhörern oder Kopfhörern sowie die Veränderung der Grundeinstel- lungen des Equalizers, der Treiber, der Software oder des Be- triebssystems erzeugt übermäßigen Schalldruck und kann zum Verlust des Hörsinns führen. − Stellen Sie die Lautstärke vor der Wiedergabe auf den niedrigsten Wert ein. − Starten Sie die Wiedergabe und erhöhen Sie die Laut- stärke auf den Pegel, der für Sie angenehm ist. Verkabelung − Verlegen Sie die Kabel so, dass niemand darauf treten oder darüber stolpern kann. − Stellen ..

Sicherheitshinweise - Page 21

− Tauschen Sie die mitgelieferten Kabel nicht gegen andere aus. Benutzen Sie ausschließlich die zum Lieferumfang gehö- renden Kabel, da diese in unseren Labors ausgiebig geprüft wurden. − Benutzen Sie für den Anschluss Ihrer Peripherien ebenfalls nur die mit den Geräten ausgelieferten Anschlusskabel. − Stellen Sie sicher, dass alle Verbindungskabel mit den dazuge- hörigen Peripheriegeräten verbunden sind, um Störstrahlun- gen zu vermeiden. Entfernen Sie die nicht benötigten Kabel. − Am Notebook dürfen nur Geräte angeschlossen werden, welche die Norm EN60950 „Sicherheit ..

Sicherheitshinweise - Page 22

Hinweise zum Akku WARNUNG! Explosionsgefahr! Explosionsgefahr bei unsachgemäßem Austausch des Akkus. − Erwärmen Sie den Akku nicht über die, in den Umge- bungstemperaturen genannte, Maximaltemperatur. − Öffnen Sie niemals den Akku. − Werfen Sie den Akku nicht ins offene Feuer. − Schließen Sie den Akku nicht kurz. Um die Lebensdauer und Leistungsfähigkeit Ihres Akkus zu verlän- gern sowie einen sicheren Betrieb zu gewährleisten, sollten Sie au- ßerdem nachstehende Hinweise beachten: − Benutzen Sie zur Ladung des Akkus nur den mitgelieferten Originalnetzadapter. Stellen Si..

Erstickungsgefahr! - Page 23

− Zerkratzen Sie das Display nicht mit den Fingernägeln oder harten Gegenständen. − Reinigen Sie das Display nicht mit chemischen Reinigungsmitteln. − Reinigen Sie das Display mit einem weichen, trockenen und fusselfreien Tuch. Auf den Oberflächen befinden sich Schutzfolien, um das Ge- rät vor Kratzern während der Produktion und dem Trans- port zu schützen. Ziehen Sie alle Folien ab, nachdem Sie das Gerät korrekt aufgestellt haben und bevor Sie es in Betrieb nehmen. Lieferumfang Bitte überprüfen Sie die Vollständigkeit der Lieferung und benachrichtigen Sie uns bitte innerhal..

Betriebs- und Statusanzeigen - Page 24

Betriebs- und Statusanzeigen Das System zeigt über LEDs Stromversorgungs- und Betriebszustände an. Die Betriebsanzeigen leuchten jeweils bei der entsprechenden Aktivität des Notebooks auf. Akkuladeanzeige Diese Anzeige leuchtet auf, wenn der Akku geladen wird. Die An- zeige erlischt, wenn der Akku aufgeladen ist. Zugriffsanzeige Wenn diese LED leuchtet bzw. blinkt, greift das Notebook auf die Festplatte oder auf das optische Laufwerk zu. WLAN-/Bluetooth Anzeige Anzeige für drahtlosen Datenaustausch. Leuchtet die Anzeige dauerhaft, ist die WLAN-/Bluetooth Funktion aktiviert. A Capital Lo..

Erste Inbetriebnahme - Page 25

Erste Inbetriebnahme Um Ihr Notebook sicher zu betreiben und eine hohe Lebenserwartung zu gewährleisten sollten Sie das Kapitel „Betriebssicherheit“ am Anfang dieses Handbuches gelesen haben. Das Notebook ist bereits vollständig vorins- talliert, so dass Sie keine Treiber mehr laden müssen und Sie sofort starten können. − Schließen Sie den mitgelieferten Netzadapter an das Notebook an. Verbinden Sie dann das Netzkabel mit dem Adapter und schließen es anschließend an einer Steckdose an. − Stellen Sie den Schalter am Netzadapter (optional) auf die Stellung I , um das Notebook m..

AC 100 - 240V~/ 50-60 Hz. - Page 26

HINWEIS! Datenverlust! Die Erstinstallation kann einige Minuten in Anspruch nehmen. Neh- men Sie während der Erstinstallation das Notebook nicht vom Strom und schalten Sie es nicht aus. Dies könnte sich negativ auf die Ins- tallation auswirken. Schalten Sie das Notebook erst dann aus, wenn die Installation erfolgreich abgeschlossen wurde und der Windows® Desktop erscheint. Stromversorgung Ein-/Ausschalter − Klappen Sie das Notebook auf und halten Sie den Ein-/Ausschalter 8 kurz gedrückt, um das Notebook ein- bzw. auszuschalten. Unabhängig vom Betriebssystem wird das Notebook ausgesch..

Notebook starten - Page 27

Der Adapter verfügt über einen Ein-/ Ausschalter (optional). Steht der Schal- ter auf AUS ( 0 ), wird kein Strom verbraucht und das Notebook wird nicht mit Strom versorgt. Der Adapter versorgt das Notebook mit Strom in Stellung EIN ( I ) und lädt zudem den Akku auf. Ihr Akku wird auch dann geladen, wenn Sie bei an- geschlossenem Netzadapter mit Ihrem Notebook arbeiten. Der Netzadapter verbraucht auch dann Strom, wenn das Notebook nicht mit dem Netzadapter verbunden ist. Ziehen Sie daher den Stecker des Netzadapters aus der Steck- dose, wenn er nicht mit dem Notebook verbunden ist oder st..

Stromversorgung - Page 28

Wenn Sie den Punkt überspringen, haben Sie die Möglichkeit die Verbindung zum Internet nachträglich unter dem Windows ® Desktop herzustellen. Sofern Sie bereits eine Internetverbindung hergestellt haben, können Sie sich jetzt mit einem Microsoft-Konto an Ihrem Notebook anmelden. Der Microsoft Store bietet Ihnen die Möglichkeit z.B. neue Apps käuflich zu er- werben oder bereits vorinstallierte Apps zu aktualisieren. Sollten Sie sich mit einem lokalen Konto anmelden, so können Sie die Anmel- dung mit einem Microsoft-Konto jederzeit nachholen. Die folgenden animierten Fenster sind rein..

Aufladen des Akkus - Page 29

Aufladen des Akkus Der Akku wird über den Netzadapter aufgeladen. Wenn der Netzadapter an- geschlossen und eingeschaltet ist, lädt sich der Akku automatisch auf, unab- hängig davon, ob das Notebook eingeschaltet ist oder nicht. Eine vollständige Aufladung benötigt bei abgeschaltetem Notebook einige Stunden. Wenn das Notebook eingeschaltet ist, dauert der Ladevorgang deutlich länger. HINWEIS! Beschädigungsgefahr! Der Ladevorgang wird unterbrochen, wenn Temperatur oder Span- nung des Akkus zu hoch sind. Entladen des Akkus Betreiben Sie das Notebook über den Akku, bis es sich aufgrund ..

Energieverwaltung (Power Options) - Page 30

Energieverwaltung (Power Options) Ihr Notebook bietet automatische und modifizierbare Stromspar- und Ener- giefunktionen, die Sie zur Maximierung der Akkunutzungsdauer und Redu- zierung der gesamten Betriebskosten verwenden können. Energiespartipps • Mit den Tasten Fn + F1 können Sie in den Energiesparmodus wechseln. • Über die Einstellungen in den Energieoptionen können Sie die Energie- verwaltung Ihres Computers optimieren. • Soll der Computer über einen längeren Zeitraum nicht verwendet wer- den, trennen Sie in jedem Fall die Stromzufuhr, damit keine Energie verbraucht wird. ..

Öffnen und Schließen des Displays - Page 31

Display Öffnen und Schließen des Displays Das Display wird durch die spezielle Konstruktion der Displayscharniere ver- schlossen, sodass eine zusätzliche Verriegelung nicht erforderlich ist. − Zum Öffnen klappen Sie das Display mit Daumen und Zeigefinger bis zur gewünschten Position auf. HINWEIS! Beschädigungsgefahr! Versuchen Sie niemals, das Display mit Gewalt zu öffnen. Bei Nichtbe- achtung könnte es beschädigt werden. − Halten Sie das Display beim Aufklappen, Positionieren und Schließen immer mittig fest. − Klappen Sie das Display nicht um mehr als 120° auf. Dem Schlie..

Notebookspezifische Tastenkombinationen - Page 32

Dateneingabe Tastatur Durch Doppelbelegung einiger Tasten steht Ihnen der gleiche Funktions- umfang wie bei einer herkömmlichen Windows-Tastatur zur Verfügung. Einige Funktionen werden mit Hilfe der für Notebooks typischen Fn -Taste eingegeben. Notebookspezifische Tastenkombinationen Beschreibung Fn + F1 Sleep Fn + Flugzeugmodus Mit dieser Tastenkombination schalten Sie den Flugzeugmo- dus ein oder aus. Fn + F4 ECO Funktion Mit dieser Tastenkombination aktivieren bzw. deaktivieren Sie die ECO-Funktion. Fn + F5 Dunkler Verringert die Helligkeit des Displays. Fn + F6 Heller Erhöht die Hel..

Zweifingerbedienung des Touchpads - Page 33

Beschreibung Fn + F10 Stummschaltung Schaltet die Tonwiedergabe ein oder aus. Fn + F11 Leiser Verringert die Lautstärke der Tonwiedergabe. Fn + F12 Lauter Erhöht die Lautstärke der Tonwiedergabe. Touchpad HINWEIS! Beschädigungsgefahr! Benutzen Sie keine Kugelschreiber oder anderen Gegenstände, da dies zu einem Defekt Ihres Touchpads führen könnte. Zweifingerbedienung des Touchpads Ihr Touchpad unterstützt eine Zweifingerbedienung die bei einigen Anwen- dungen die Ausführung bestimmter Befehle ermöglicht. Folgende Befehle können Sie mit Ihrem Touchpad ausführen: Abbildung Befehl ..

Einlegen einer Disc - Page 34

Abbildung Befehl Funktion Mit zwei Fingern gleichzeitig von links nach rechts streifen / von rechts nach links streifen Vorwärts blättern / zurück blättern Mit zwei Fingern gleichzeitig nach un- ten bzw. oben streifen Scroll-Funktion. Wird in den meisten Anwendungsprogram- men benutzt, um über den Bildschirm zu rollen, ohne den Cursor bewegen zu müssen. Von oben nach unten ins Touchpad streifen Öffnet auf dem Startbildschirm das Kontextmenü und im Inter- net Explorer die Registrierkarten oben und unten Von rechts außen ins Touchpad streifen Öffnet die Menüleiste Von links außen ..

Optisches Laufwerk - Page 35

HINWEIS! Beschädigungsgefahr! Durch die hohen Geschwindigkeiten im Laufwerk können defekte Medien brechen und Ihr Gerät beschädigen. Schäden, die durch de- fekte Medien entstehen, sind von der Gewährleistung ausgenom- men und müssen kostenpflichtig repariert werden. − Benutzen Sie keine verkratzten, angebrochenen, verschmutz- ten oder qualitativ schlechten Discs. − Bekleben Sie die Discs nicht mit Schutzfolie oder anderen Auf- klebern, der Klebstoff kann die Oberfläche der Discs schädigen und Ihre Daten zerstören. − Schauen Sie sich die Discs genau an, bevor Sie diese einleg..

Notentnahme einer blockierten Disc - Page 36

Notentnahme einer blockierten Disc Sollte sich die Schublade nicht mehr automatisch öffnen, kann sie manuell geöffnet werden, sofern Ihr Gerät eine Notentriegelung hat. − Beenden Sie Windows ® und schalten Sie das Notebook aus. − Führen Sie einen langen spitzen Gegenstand (z. B. aufgebogene Büro- klammer) soweit in die Notentnahmeöffnung ein, bis Sie einen Wider- stand spüren. − Durch einen leichten Druck öffnet sich nun die Schublade. − Entnehmen Sie die Disc und starten Sie nun das Notebook erneut. Discs abspielen / auslesen Ihr optisches Laufwerk ist in der Lage, Audio C..

Themen rund um den Brenner - Page 37

Die Regions-Einstellung kann über die Ansichtssoftware bis zu fünf Mal verändert werden, dann bleibt die letzte Einstel- lung permanent. Wenn Sie die Regions-Einstellung dann nochmals verändern wollen, muss dies werksseitig vorge- nommen werden. Kosten für Versand und Einstellung müs- sen vom Anwender getragen werden. Themen rund um den Brenner Dieser Abschnitt bezieht sich nur auf Geräte, die mit einem CD-RW, einem Kombo (Kombination aus CD-/DVD-Leselaufwerk) oder einem DVD-RW-Lauf- werk ausgeliefert wurden. Zunächst erhalten Sie Informationen zu den sog. Rohlingen . Normale CDs we..

Wireless LAN (Funk-Netzwerk) - Page 38

Mit Hilfe der Tastenkombination Fn+F11 und Fn+F12 haben Sie die Möglich- keit, die Lautstärke zu regulieren. WARNUNG! Gehörschädigung! Zu große Lautstärke bei der Verwendung von Ohrhörern oder Kopfhörern sowie die Veränderung der Grundeinstel- lungen des Equalizers, der Treiber, der Software oder des Be- triebssystems erzeugt übermäßigen Schalldruck und kann zum Verlust des Hörsinns führen. − Stellen Sie die Lautstärke vor der Wiedergabe auf den niedrigsten Wert ein. − Starten Sie die Wiedergabe und erhöhen Sie die Laut- stärke auf den Pegel, der für Sie angenehm ist. ..

Voraussetzungen - Page 39

Betreiben Sie die WLAN Funktion nicht an Orten (Bsp.: Kran- kenhaus, Flugzeug etc.), in denen funkempfindliche Geräte stehen. Schalten Sie das Gerät nur ein, wenn sichergestellt ist, dass keine Beeinträchtigung besteht. Voraussetzungen Als Gegenstelle kann man einen sog. Access Point benutzen. Ein Access Point ist ein Funkübertragungsgerät, das mit Ihrem Notebook kommuniziert und den Zugriff auf das angeschlossene Netzwerk steuert. WLAN Access Points sind häufig in Großraumbüros, Flughäfen, Bahnhöfen, Universitäten oder Internet-Cafés zu finden. Sie bieten Zugriff auf eigene Die..

Netzwerkbetrieb - Page 40

Bluetooth Die Bluetooth-Technologie dient dazu, kurze Entfernungen drahtlos zu über- brücken. Bluetooth-Geräte übertragen Daten per Funk, so dass Computer, Mobiltelefone, Drucker, Tastaturen, Mäuse und andere Geräte ohne Kabel mit- einander kommunizieren können. Es gibt zahlreiche Verwendungsmöglich- keiten für die Bluetooth-Drahtlostechnologie. Im Folgenden sind nur einige davon aufgezählt: • Erstellen einer drahtlosen Verbindung zum Internet mit einem Mobiltelefon. • Übertragen von Dateien zwischen Computern oder zwischen einem Com- puter und einem anderen Gerät. • Druck..

Multimedia Kartenleser - Page 41

Multimedia Kartenleser Speicherkarten sind Medien, die z. B. im Bereich der digitalen Fotografie ein- gesetzt werden. Die Form und Kapazität einer Speicherkarte kann je nach Hersteller variieren. Ihr Notebook unterstützt folgende Formate: • SD (Secure Digital), SDHC, SDXC Achten Sie beim Einlegen der Speicherkarten darauf, dass die Kontakte, wie in der Auflistung beschrieben, in die richtige Richtung zeigen. Das falsche Einlegen einer Karte könnte zu Beschädigung des Kartenlesers und/oder der Karte führen. Kartentyp Verbindungskontakte SD (Secure Digital), SDHC, SDXC zeigen nach unte..

2 USB 3.0 Anschlüsse - Page 42

USB-Anschluss Der Universal Serial Bus ist ein Standard für den Anschluss von Eingabege- räten, Scannern und weiteren Peripherien. Die USB 3.0 Anschlüsse sind voll- ständig abwärtskompatibel. Ihr Notebook verfügt über 2 USB 3.0 Anschlüsse und 2 USB 2.0 Anschlussbuchsen . Schließen Sie Ihre USB-Geräte möglichst immer an dem An- schluss an, an dem sie installiert wurden. Andernfalls erhal- ten Geräte eine neue ID und eine Nachinstallation der Trei- ber ist erforderlich. Festplatte Die Festplatte ist Ihr Hauptspeichermedium, das hohe Speicherkapazität und schnellen Datenzugriff ve..

UEFI-Firmwareeinstellung - Page 43

Notebook sichern Gegen unbefugten Zugriff stellt Ihnen Ihr neues Notebook Software- und Hardwarelösungen zur Verfügung. Einschaltkennwort Sie können Ihr Notebook mit einem Einschaltkennwort gegen unbefugte Benutzung schützen. Beim Einschalten des Notebooks erscheint dann eine Aufforderung zur Eingabe des Kennwortes auf dem Bildschirm. Das Kennwort wird in der UEFI-Firmwareeinstellung eingerichtet. Bewahren Sie Ihr Kennwort an einem sicheren Ort auf. Wenn Sie Ihr Kennwort vergessen, haben Sie keine Möglichkeit, dieses zu löschen. Wenden Sie sich in diesem Falle an Ihren Kundendienst. S..

Notebook in den Auslieferungszustand zurücksetzen - Page 44

Notebook in den Auslieferungszustand zurücksetzen Bei Problemen mit der Installation oder anderen Softwareproblemen, bei de- nen es nötig ist die Software neu zu installieren, bietet Ihnen Windows ® meh- rere Möglichkeiten, um Windows ® neu auf Ihrem Notebook aufspielen. Achten Sie vorher darauf, dass Sie alle für Sie wichtigen Daten oder Program- me gesichert haben. Systemwiederherstellung starten − Drücken Sie nach einem Neustart die Taste F11 oder starten Sie das Note- book mit gedrückter F11 Taste, um PowerRecover zu starten. oder − Klicken Sie auf die PowerRecover Windows ..

Ausführen der UEFI-Firmwareeinstellung - Page 45

HINWEIS! Datenverlust! Führen Sie jede Art der Wiederherstellung nur mit angeschlossenem Netzteil durch. Bei der Option mit gesicherten Benutzerdaten dauert die Rücksiche- rung sehr lange. Es werden nur die Daten gesichert, die sich in dem Ordner C:\USER befinden. Alle weiteren Daten werden gelöscht. Füh- ren Sie daher immer regelmäßig eine Datensicherung auf externen Datenträgern durch. Die Geltendmachung von Schadensersatzan- sprüchen für Datenverlust und dadurch entstandene Folgeschäden wird ausgeschlossen. − Klicken Sie auf Weiter und folgen Sie den weiteren Anweisungen auf ..

Erste Hilfe bei Hardwareproblemen - Page 46

FAQ - Häufig gestellte Fragen Wo finde ich die notwendigen Treiber für mein Notebook? • Die Treiber befinden sich auf der zweiten Partition der Festplatte in den Ordnern Drivers (Treiber) und Tools. Wie aktiviere ich Windows®? • Windows ® aktiviert sich automatisch, sobald eine Internetverbindung hergestellt wird. Wann empfiehlt sich die Wiederherstellung des Auslieferungszustandes? • Diese Methode sollte nur als letzte Lösung gewählt werden. Lesen Sie im Kapitel Systemwiederherstellung, welche Alternativen sich anbieten. Wie mache ich eine Datensicherung? • Machen Sie eine S..

Lokalisieren der Ursache - Page 47

Lokalisieren der Ursache Beginnen Sie mit einer sorgfältigen Sichtprüfung aller Kabelverbindungen. Wenn das Notebook an Peripheriegeräte angeschlossen ist, überprüfen Sie auch hier die Steckverbindungen aller Kabel. HINWEIS! Beschädigungsgefahr! Tauschen Sie Kabel für verschiedene Geräte nicht wahllos gegen- einander aus, auch wenn Sie genau gleich aussehen. Die Pinbele- gungen im Kabel sind vielleicht abweichend. Das Notebook schaltet sich nicht ein. − Befinden sich das Notebook im Akkubetrieb, schließen Sie das Notebook an den Netzadapter an und vergewissern Sie sich, dass der..

Benötigen Sie - Page 48

Falsche Zeit- und Datumsanzeige. − Klicken Sie die Uhrzeitanzeige in der Taskleiste an. Wählen Sie die Option Datums- und Uhrzeiteinstellung ändern und stellen Sie anschließend die korrekten Werte ein. Vom optischen Laufwerk können keine Daten gelesen werden. − Überprüfen Sie, ob die Disc ordnungsgemäß eingelegt ist. Die WLAN-/Bluetooth-Verbindungen funktionieren nicht. − Überprüfen Sie ob der Flugzeugmodus ausgeschaltet ist. Das Touchpad ist ohne Funktion. − Um das Touchpad zu aktivieren, drücken Sie die Tastenkombination Fn + F9 . Apps (z.B. Wetter App) können nicht al..

Treiberunterstützung - Page 49

Treiberunterstützung Das System ist mit den installierten Treibern in unseren Testlabors ausgiebig und erfolgreich getestet worden. In der Computerbranche ist es jedoch üb- lich, dass die Treiber von Zeit zu Zeit aktualisiert werden. Dies kommt daher, dass sich z. B. eventuelle Kompatibilitätsprobleme zu anderen, noch nicht getesteten Komponenten (Programme, Geräte) ergeben haben. Sie können aktuelle Treiber aus dem Internet auf folgender Adresse finden: http://www.medion.de Bitte wenden Sie sich an die Service-Adresse des Landes, im dem das Gerät erworben wurde. Transport Beachten Si..

KUNDENDIENST - Page 50

− Wenn Sie die Handgepäckkontrolle am Flughafen passieren, ist es emp- fehlenswert, dass Sie das Notebook und alle magnetischen Speicherme- dien (externe Festplatten) durch die Röntgenanlage (die Vorrichtung, auf der Sie Ihre Taschen abstellen) schicken. Vermeiden Sie den Magnetde- tektor (die Konstruktion, durch die Sie gehen) oder den Magnetstab (das Handgerät des Sicherheitspersonals), da dies u. U. Ihre Daten zerstören könnte. Wartung HINWEIS! Beschädigungsgefahr! Es befinden sich keine zu wartenden oder zu reinigenden Teile inner- halb des Notebook-Gehäuses. − Achten Sie dar..

Hinweise für den Servicetechniker - Page 51

Auf-/Umrüstung und Reparatur Überlassen Sie die Auf- oder Umrüstung Ihres Notebooks ausschließlich qua- lifiziertem Fachpersonal. Sollten Sie nicht über die notwendige Qualifikation verfügen, beauftragen Sie einen entsprechenden Service-Techniker. Bitte wenden Sie sich an Ihren Kundendienst, wenn Sie technische Probleme mit Ihrem Notebook haben. Im Falle einer notwendigen Reparatur wenden Sie sich bitte ausschließlich an unsere autorisierten Servicepartner. Hinweise für den Servicetechniker − Das Öffnen des Notebook-Gehäuses sowie die Auf- und Umrüstung Ihres Notebooks ist nur ..

Recycling und Entsorgung - Page 52

• Die Reparatur der optischen Laufwerke ist ausschließlich dem Hersteller vorbehalten. • Blicken Sie nicht in den Laserstrahl, auch nicht mit optischen Instrumenten. • Setzen Sie sich nicht dem Laserstrahl aus. Vermeiden Sie die Bestrahlung des Auges oder der Haut durch direkte oder Streustrahlung. Recycling und Entsorgung Verpackung Das Gerät befindet sich zum Schutz vor Transportschäden in einer Verpackung. Verpackungen sind Rohstoffe, somit wiederverwen- dungsfähig und können dem Rohstoffkreislauf zugeführt werden. Gerät Altgeräte dürfen nicht im normalen Hausmüll entsorg..

Europäische Norm EN 9241-307 Klasse II - Page 53

Europäische Norm EN 9241-307 Klasse II Bei Aktiv Matrix LCDs (TFT) mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln, wel- che sich aus je drei Sub-Pixeln (Rot, Grün, Blau) zusammensetzen, kommen insgesamt ca. 6,2 Mio. Ansteuertransistoren zum Einsatz. Aufgrund der sehr hohen Anzahl von Transistoren und des damit verbundenen äußerst komple- xen Fertigungsprozesses, kann es vereinzelt zu einem Ausfall oder zur fälsch- lichen Ansteuerung von Pixeln bzw. einzelnen Sub-Pixeln kommen. In der Vergangenheit gab es immer wieder verschiedenste Ansätze die Anzahl der erlaubten Pixelfehler zu definier..

Europäische Norm EN 9241-307 Klasse II - Page 54

Pixelfehler-Typen: • Typ 1: dauerhaft leuchtende Pixel (heller, weißer Punkt), obwohl nicht ange- steuert. Ein weißer Pixel entsteht durch das Leuchten aller drei Subpixel. • Typ 2: nicht leuchtende Pixel (dunkler, schwarzer Punkt), obwohl angesteuert • Typ 3: abnormale oder defekte Subpixel der Farben Rot, Grün oder Blau (z.B. dauerhaft leuchtend mit halber Helligkeit, nicht leuchtend einer Farbe, blinkend oder flackernd, aber nicht vom Typ 1 oder 2) Ergänzung: Cluster vom Typ3 ( = Ausfall von zwei oder mehr Sub-Pixeln in einem Block von 5 x 5 Pixeln. Ein Cluster ist ein Feld vo..

Batteriebetrieb - Page 55

Energy Star® ENERGY STAR® ist ein gemeinsames Programm der US-amerika- nischen Umweltschutzbehörde EPA (Environmental Protection Agency) und des U.S. Department of Energy, dessen Ziel darin besteht, durch effiziente Produkte und Verfahren Kosten einzu- sparen und die Umwelt zu schützen. MEDION® freut sich, unseren Kunden Produkte mit einer ENERGY STAR®- gerechten Kennzeichnung anbieten zu können. Da s Medion® Akoya® E6418 wur de entwickelt und getestet, um die Anforde- rungen des ENERGY STAR® 6-Programms für Computer zu erfüllen. Durch den Einsatz ENERGY STAR®-gerechter Produkt..

FSP Group Inc., FSP065-RHC 65W - Page 56

Technische Daten Allgemein Systemtyp Notebook MD 99620 (E6418) Integrierte Peripheriegeräte 2 Stereo-Lautsprecher; WLAN-Antennen Abmessungen (B x T x H in mm) ca. 380 x 260 x 24-25 Gewicht ca. 2,3 kg Installierter Arbeitsspeicher 6 GB Speicherart DDR3L SDRAM SSD 128 GB M.2 2280 SATA SSD Festplatte 1 TB 2,5“ SATA HDD Optischer Speicher DVD-ReWriter Typ ca. 39,6 cm (15,6“) Max. Auflösung 1920 x 1080 Pixel AC/DC Adapter FSP Group Inc., FSP065-RHC 65W Erforderliche Netz- spannung 100 - 240 V (50 - 60 Hz) AC Input 100 - 240 V~, 2A / 0,8 A, 50 - 60 Hz DC Output 19 V 3,42 A GEFAHR! Stromschl..

Technische Daten - Page 57

Akku Energie 44 Wh Betriebszeit ca. 2 - 4 Stunden (abhängig von den Notebook-Einstel- lungen und dem Nutzungsverhalten im Betrieb) Umgebungsbedingungen Min. Betriebstemperatur 5 °C Max. Betriebstemperatur 30 °C Zulässige Luftfeuchtigkeit im Betrieb 20 – 80 % (nicht kondensierend) Anschlüsse Multikartenleser für SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten 2 x USB 2.0 2 x USB 3.0 1 x VGA 1 x HDMI out 1 x LAN (RJ45) Anschlüsse Audio 1 x Audio-Kombo (Mikrofon & Line out) 57 KUNDENDIENST DE Technische Daten DE 01805 - 633 466 www.medion.de

..

KUNDENDIENST - Page 58

Impressum Copyright © 2015 Alle Rechte vorbehalten. Diese Bedienungsanleitung ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung in mechanischer, elektronischer und je- der anderen Form ohne die schriftliche Genehmigung des Herstellers ist verboten. Das Copyright liegt bei der Firma: Medion AG Am Zehnthof 77 45307 Essen Deutschland Technische und optische Änderungen sowie Druckfehler vorbehalten. Die Anleitung kann über die Service Hotline nachbestellt werden und steht über das Serviceportal www.medionservice.de zum Download zur Verfügung. Sie können auch den oben stehenden QR Code sc..

KUNDENDIENST - Page 59

Index A Akku .................................................... 22 Akkuleistung .................................. 29 Aufladen des Akkus ...................... 29 Entladen des Akkus ....................... 29 Akkuladeanzeige .............................. 24 Anschließen Stromversorgung ........................... 19 Verkabelung ................................... 20 Anschluss eines externen Monitors 31 Aufstellungsort ................................... 16 Auf-/Umrüstung ................................. 51 Auslieferungszustand ...................... 44 Auf HDD zurücksetzen .............

KUNDENDIENST - Page 60

Wireless LAN .................................... 38 Notebook sichern Einschaltkennwort ........................ 43 Kensington-Sicherheitsschloss ...43 Notebookspezifische Tasten- kombinationen ............................. 32 Notebook starten ............................... 27 Num Lock - Ziffernblock ................... 24 O Optisches Laufwerk .......................... 34 Discs abspielen / auslesen ........... 36 Einlegen einer Disc ........................ 34 Notentnahme ................................. 36 P Pixelfehler .......................................... 53 Pixelfehler-Typen .....

39,6 CM/15,6“ NOTEBOOK - Page 61

JAHRE GARANTIE www.medion.de KUNDENDIENST 0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min. 01805 - 633 466 Ihre Informationen: Name __________________________________________________________________________ Adresse __________________________________________________________________________ ___________________________________________________________________________________ ___________________________________________________________________________________ _______________________________ E-Mail ______________________________________ Datum des Kaufs* ____________________________..

Garantiebedingungen - Page 62

Garantiebedingungen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, unsere Produkte unterliegen einer strengen Qualitätskontrolle. Sollte dieses Gerät trotzdem nicht einwandfrei funktionieren, bedauern wir dies sehr und bitten Sie, sich an unsere auf der Garantiekarte aufgeführte Serviceadresse zu wenden. Gern stehen wir Ihnen auch telefonisch über die auf der Garantiekarte ausgedruckten Service-Hotline zur Verfügung. Ihre gesetzli- chen Rechte werden durch diese Garantie nicht eingeschränkt. Für die Geltendmachung von Garantieansprüchen gilt folgendes: • Die Garantiezeit beträgt drei ..

Vertrieben durch: - Page 63

Vertrieben durch: MEDION AG AM ZEHNTHOF 77 45307 ESSEN DEUTSCHLAND www.medion.de DE JAHRE GARANTIE KUNDENDIENST www.medion.de 01805-633 466 MODELL: E6418 ARTIKELNUMMER: 93042 X/29/15 0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min. DE

..

Sponsored links

Latest Update