Sicherheitshinweise - Medion AKOYA E6418 Manual - Page 18

Sponsored links

Ergonomie
Vermeiden Sie Blendwirkungen, Spiegelungen und zu
starke Hell-Dunkel-Kontraste, um Ihre Augen zu schonen.
Das Notebook soll niemals in unmittelbarer Nähe eines Fensters ste-
hen, weil an dieser Stelle der Arbeitsraum durch das Tageslicht am
hellsten beleuchtet ist. Diese Helligkeit erschwert die Anpassung
der Augen an das dunklere Display.
Das Notebook soll stets mit ei-
ner zur Fensterfront parallelen Blickrichtung aufgestellt sein.
Falsch ist die Aufstellung mit vom Fenster abgewandter Blickrich-
tung, da dann Spiegelungen der hellen Fenster im Bildschirm
unvermeidbar sind. Ebenso falsch ist eine Aufstellung mit Blickrich-
tung zum Fenster, da der Kontrast zwischen dunklem Bildschirm
und hellem Tageslicht zu Anpassungsschwierigkeiten der Augen
und zu Beschwerden führen kann.
Die parallele Blickrichtung sollte auch in Bezug auf künstliche Be-
leuchtungseinrichtungen eingehalten werden.
Das heißt, es gelten bei der Beleuchtung des Arbeitsraumes mit
künstlichem Licht im Wesentlichen dieselben Kriterien und Gründe.
Soweit es der Raum nicht zulässt, den Bildschirm wie beschrieben
aufzustellen, kann man durch die richtige Positionierung (Drehen,
Neigen) des Notebooks/Bildschirms Blendwirkungen, Spiegelun-
gen, zu starke Hell-Dunkel-Kontraste usw. verhindern. Durch La-
mellen- oder Vertikalstores an den Fenstern, durch Stellwände oder
durch Änderungen der Beleuchtungseinrichtung kann ebenfalls in
vielen Fällen eine Verbesserung erreicht werden.
18
KUNDENDIENST
DE
Sicherheitshinweise
DE
01805 - 633 466
www.medion.de

Sponsored links